Ausbildungskonzept

 

LEITUNG:

Ingrid Kadisch
Geschäftsführung Kadisch & Partner GbR, Leiterin des Instituts für Wertekultur in der Wirtschaft, Bremen, Leiterin der Ausbildungen zur/zum Wertefundierten Organisationsentwickler*in und zum/zur Integrativ-Systemischen Coach, Psychotherapeutin, Supervisorin (DGSv), Senior und Lehrcoach DCV, Autorin

Dr. Michael Schottmayer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Bremen im Bereich Wirtschaftspsychologie, Supervisor (DGSv), Organisationsentwickler

ZIELGRUPPE:

  • Führungskräfte, Organisations- und Personalentwickler*innen, Berater*innen, Trainer*innen, Coaches, Gesundheitswissenschaftler*innen, Projektmanager*innen und alle an persönlicher und professioneller Weiterbildung Interessierte
  • Mindestens 4 Jahre Berufserfahrung

UMFANG:

  • 10 kompakte Module à 2 Tage
  • Freitags von 10 bis 18 Uhr & Samstags von 08.30 bis 16.30 Uhr
  • Gruppengröße: 10 – 13 Teilnehmende
18./19. September 2020
Modul 1: New Work: Führung in Zeiten von Digitalisierung, Demographischem Wandel, Fachkräftemangel und Feel Good Management.
  • Herausforderungen in einer agilen Arbeitswelt.
  • Wertefundierte Organisationsentwicklung: Feel the Good Management!
  • Sinnorientiertes Arbeiten in Unternehmen.
  • Führung in flachen Hierarchien. 
  • Chancen und Grenzen von Selbstorganisation.
23./24. Oktober 2020
Modul 2: Unternehmenskultur: Als Arbeitgeber*in attraktiv und erfolgreich sein und bleiben.
  • Aufbau und Besonderheiten von Organisationen und Organisationskulturen
  • Generationssensible Arbeitsplatzgestaltung 
  • Wie Transformation gelingen kann. Arbeit neu denken.
  • Zurück zum Spirit: Von Mission, Leitbild, Vision zum WHY.
  • Das Haus der Zukunft. (Silvia Ziolkowski)

.

04./05. Dezember 2020
Modul 3: Modelle neuer Autorität: Präsenz, Beharrlichkeit und Glaubwürdigkeit in Transformationsprozessen
  • Der Kompass in stürmischen Zeiten: Werte, Haltung und Sinn.
  • Mit neuer Autorität in Führung. Transformationale Führung.
  • Zur Besinnung kommen: Mindfull Leadership.
  • Räume der Reflexion: Systematische Schleife, Iteration, Temenos und Pentagenda.
  • Größer und politischer denken und handeln: Grundlagen der Gemeinwohlökonomie. 
29./30. Januar 2021
Modul 4: Klassisches, agiles und hybrides Projektmanagement
  • Grundlagen von Projektmanagement.
  • Agiles und hybrides Projektmanagement.
  • Methoden um Zusammenarbeit und agile Werte in Teams zu fördern,  z.B. Scrum und Kanban.
  • Agieren als Moderator bzw. Facilitatorin: vom Kick off bis zum Flow
  • Kundenbedürfnisse im Fokus: Design Thinking
05./06. März 2021
Modul 5: Gesund in Führung mit dem Konzept 'House of Feel Good'
  • Grundlagen der Positiven Psychologie. 
  • Unternehmensresilienz und Spürbewusstsein.
  • Das Werteprofil im “House of Feel Good.”
  • Feel Good Management in der Praxis.
  • Der Resilienz-Schutzschirm.
02./03. April 2021
Modul 6: Systemische Organisationsentwicklung und Wirkungsmonitoring.
  • Grundlagen der systemischen Organisationsentwicklung.
  • Wirkungsmonitoring, Planung und Steuerung entlang von Wirkungszielen.
  • Erfolg messbar machen: Kennzahlen, Fragebogenerstellung und Interview-Techniken.
  • Reflexion und Bearbeitung von Praxisbeispielen. (Transfer)
21/22. Mai 2021
Modul 7: Grundlagen integrativ-systemischen Coachings.

Von der Auftragsklärung bis zur Evaluation.

  • Wissenschaftliche Grundlagen im Coaching.
  • Haltung und Ethik im wertefundierten Coaching.
  • Führen mit coachender Haltung. Agiles Coaching.
  • Die Prinzipien des Führens beim Intuitiven Bogenschießen. (Frank Härter & Ingrid Kadisch, Trainer für Intuitives Bogenschießen) bzw. Flow & Leadership in Resonanz. (Dipl. Psych. A. Burzik)
03./04. Juli 2021
Modul 8: Konfliktkompetenz und Moderation.
  • Selbstführung und Prozessteuerung in Eskalations-Dynamiken. 
  • Wertekonflikte, Dilemmata und andere Konflikte.
  • Das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation.
  • Mediation und Krisenmanagement.
03./04. September 2021
Modul 9: Sich selbst und andere gesund führen.
bzw. Dipl. Psych. Andreas Burzik (Flow-Skills)

  • Umgang mit seelisch belasteten und psychisch kranken Mitarbeitenden. 
  • Reflexionsräume initiieren, gestalten und halten. (Architekturpsychologin Antje Waterholter)
  • Aktuelle Konzepte der Gesundheitsförderung aus der Salutogenese-, der Positiven Psychologie, Flow- und der Achtsamkeitsforschung.
  • EMMETT – eine Entspannungstechnik aus Australien 
15./16. Oktober 2021
Modul 10: Abschluss-Kolloquium & Zertifizierung.
  • Präsentation der Konzepte zur Stärkung einer wertefundierte Führungs- und Unternehmenskultur.
  • Auswertung, Feedback.
  • Zertifizierung.
  • Abschluss.

Eventuell wird es notwendig sein, für einzelne Module auf Tagungshäuser auszuweichen. In diesem Fall können Tagungspauschalen für die Teilnehmer*innen anfallen.